Archiv

Bericht zur JHV 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

auch in diesem Frühjahr lud der TuS Almena standesgemäß zur Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins ein. Der Einladung folgten leider nicht einmal 50 Personen ins Dorfgemeinschaftshaus, eine erneut ernüchternde Beteiligung am wichtigsten Vereinstermin im Jahr.


Nach der Begrüßung und der Ehrung der Verstorbenen Vereinsmitglieder im letzten Jahr, ergriff Dieter Heerde das Wort und ließ das letzte Kalenderjahr, im Bericht des
geschäftsführenden Vorstands, Revue passieren. Der neu aufgestelle Vorstand hatte sich nach seiner Wahl intensiv um die Aufnahme der anstehenden Aufgaben bemüht. Eine Vielzahl an den sich selbst gestellten Zielen wurde erreicht, jedoch holte auch den ehrenamtlich Tätigen der berufliche und private Alltag schnell wieder ein. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2016 mit 3 tollen Veranstaltungen auf dem Sportplatz zurück. Das Osterfeuer, der ISRICup und die OpenAir Schlagerparty waren allesamt ein toller Erfolg. Der TuS Almena tätigte weiterhin einige sinnvolle Investitionen, wie z.B. den Gasgrill auf dem Sportplatz. Doch nicht alles lief im letzten Jahr wie gewünscht: Die Gemeinde Extertal hatte zur Jahresmitte die auslaufenden Verträge zur finanziellen Unterstützung der Rasensportvereine gekündigt.

Des Weiteren drohte ein Beschlussentwurf die Hallenbenutzungsgebühren für die Turnhallen im Extertal von 1,50€ / Stunde auf 5,00€ / Stunde anzuheben. Ein eindrucksvolles Publikum am 1.12. im Rathaus ließ Verwaltung und Politik die Entscheidung ins nächste Jahr vertagen.

Nach Aussprache des geschäftsführenden Vorstands ließen auch die Kassenprüfer (Kurt Nolte und Bülent Ustaoglu) verlauten, dass eine fehlerfreie Buchführung seitens der Kassierer erfolgte. Walter Follmann präsentierte daraufhin den Kassenstand des Vereins, welcher durch die hervorragende Arbeit des Sponsorenteams und der guten Veranstaltungen noch durchaus befriedigend ist.
Stellvertretend für die jeweiligen Abteilungen verlasen an diesem Abend auch noch Fritz Trachte für die Wanderabteilung, Carsten Werner für die Tennisabteilung, Ralf Kersting für die Radwanderer, Anne Nolte für die Turnabteilung, Jörg Dettmar als sportlicher Leiter der Fussballabteilung und Bernhard Brandt (stellvertretend für Andre Riechert) für die Alte-Herren Ihre Berichte. Die Jugendabteilung des Vereins ist nach dem Ausscheiden von Thomas Lehmann als Jugendleiter aktuell ohne Führung. Ferner berichtete Sozialwartin Antje Döring von den in Anspruch genommenen Leistungen der Vereinsmitglieder im letzten Jahr.


Nach Aussprache der Berichte folgte der Tagesordnungspunkt Beitragserhöhung. Durch die angespannte finanzielle Lage der Gemeinde Extertal muss damit gerechnet werden, dass die bisherigen finanziellen Unterstützungen in dieser Form nicht mehr geleistet werden können.
Auch die geplante Erhöhung der Hallenbenutzungsgebühren trägt ihren Teil dazu bei. Das Plenum stimmte einer moderaten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu.


Rückblickend war das Jahr 2016 ein noch erfolgreiches Jahr unseres Vereins. Doch müssen wir hier auch in die Zukunft blicken, denn dort liegt bekanntlich das Ziel erarbeiteter Dinge. Im Jahr 2018 scheiden neben Dieter Heerde, der die Zügel als 1. Vorsitzender übergangsweise übernommen hat, auch Walter Follmann und Helmut Brandt nach mehr als 40 jähriger, ehrenamtlicher Tätigkeit aus dem Vorstand aus. 80 Jahre Ehrenamt, das ist eine Lebenszeit.
Es klaffen folglich Lücken auf, welche geschlossen werden müssen, denn ohne eine
funktionierende administrative Ebene ist ein geregeltes Vereinsleben nicht möglich. Der Aufruf zur Mitarbeit richtete sich also an das Publikum: Wer sich eine Aufgabe im TuS Almena vorstellen kann ist herzlich eingeladen auch heute schon "reinzuschnuppern"; ein unverbindliches Angebot, über dessen Annahme wir uns sehr freuen würden.

Insgesamt 24 Personen sollten auf der Jahreshauptversammlung für die langjährige & treue Mitgliedschaft im TuS Almena ausgezeichnet werden. Persönlich entgegengenommen wurde an diesem Abend die silberne Vereinsnadel von Heinz-Dieter Wenzel und Heinrich Willer und die goldene Vereinsnadel von Rudolf Opitz (mit Anreise aus Gütersloh!). Als Ehrenmitglied ist Heinrich Knopsmeier am 18. Februar persönlich geehrt worden (Eintritt in den Verein: 1.1.1955!). Zudem wurde der abwesende Friedrich-August Lüdersen als Ehrenmitglied ausgezeichnet.


Ein besonderer Dank richtete sich seitens Nadja zum Felde auch an die neu gewonnene Reinigsungskraft Barbara Brinkmann, an Birgit Brandt und Ihr Team zur Bewirtung des Sportplatzes, sowie der Social-Media Abteilung für die Arbeit auf den Plattformen im Internet.


Der letzte Tagesordnungspunkt "Sonstiges und Termine" wurde mit folgenden Stichtagen abgeschlossen:

  • Samstag, 25. März 19:30: Schlagerparty auf dem Breidingsberg
  • traditionelles Osterfeuer auf dem Sportplatz
  • Fussball-Tennis Turnier in den Sommermonaten (Termin folgt)

Valentin Uphus

Neue Zuständigkeit im Senioren-Fussball

Liebe Sportfreunde,

seit dem 01.07.2017 haben Christoph Brandt und Christian Brandt die sportliche Leitung der 1. Mannschaft übernommen. Für die 2. Mannschaft sind fortan als Trainerteam Andre Hilker und Oliver Heerde zuständig.

Die entsprechenden Kontaktdaten finden sich auf den einzelnen Mannschaftsseiten.

Viele Grüße,

der Vorstand

Neues aus der Turnabteilung - Deutsches Turnfest

Die Turndamen des TuS Almena waren Anfang Juni 2017 beim Internationalen Deutschen Turnfest.

Einen Bericht und Bildmaterial findet sich unter TURNEN.

Der TuS drückt als Teil der Extertaler Städtepartnerschaft die Daumen!

Der DSC Arminia Bielefeld hat an den noch ausstehenden fünf Spieltagen zwei Heimspiele, um das großes Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Im Saisonendspurt benötigt die Arminia eine bestmögliche Unterstützung durch ihre Fans. Ein volles Stadion mit guter Stimmung kann auch die Leistung der Mannschaft beeinflussen.

Die Gemeinde Extertal als Partnerstadt des DSC Arminia Bielefeld drückt die Daumen für den Klassenerhalt! Die Mannschaft braucht die Unterstützung der Fans und mit dem Partnerstadt-Bestellschein für Gruppentickets bekommen Sie für die letzten beiden Heimspiele vergünstigte Tickets ab einer Gruppe von zehn Personen.

Das Restprogramm der Arminia finden Sie hier.

Unser „Arminia-Botschafter“ Maik Schlicht steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie einfach die 0171-7847893 an oder schreiben an: maikschlicht@gmx.de

 

Bükerfeldecho aus März nun online

Liebe Sportfreunde,

die Vereinszeitschrift "Bükerfeldecho" für den Monat April ist nun sehr bald in Papierform zu erhalten. Für den Monat März ist Sie nun auch online in der Rubrik Bükerfeldecho zu finden.

Auch nach wie vor gilt: Wer diese Aktion mit einem Inserat unterstützen möchte oder selbst einen Text verfasst hat der sich drucken lässt: sprecht uns an oder schreibt uns unter buekerfeldecho@web.de !

Neues aus dem März beim TuS Almena!

Liebe Sportfreunde,

neben dem neuen Spielplan der jungen Alten-Herren haben wir auch die Termine für das laufende Kalenderjahr aktualisiert.

Des Weiteren ist das Bükerfeldecho aus dem Februar in der entsprechenden Rubrik zu finden. Wer einen Beitrag für das Bükerfeldecho verfassen möchte oder selbst geschossene Bilder zur Verfügung stellen möchte ist dazu herzlich eingeladen. Entsprechende Dateien können via Mail an: buekerfeldecho@web.de gesendet werden.

 

Neuer Radfahrplan 2017

Der neue Radfahrplan für das Jahr 2017 ist unter

Radwandern

zu finden!

Ehrenamtspreis vom FuL-Kreis Lemgo

Quelle: LZ vom 13.01.2017

InSiTech-OWL-Ü 40-Cup in Verl

 

Die Ü-40 des TuS war am 14.01.2017 als Kreismeister des Fußballkreises Lemgo zum ersten Mal beim hochkarätig besetzten OWL-Cup in Verl dabei.
Teilgenommen haben 11 ostwestfälische Meister ihrer FuL-Kreise sowie der SC Verl als Ausrichter.
Durchgeführt wurde das Turnier in 2 Hallen im Schul- und Sportzentrum Verl.
Es wurde in zwei vorab ausgelosten 6er-Gruppen, nach Futsal-Light Regeln (u. a. mit 4 Sekunden-Regel, letzte Spielminute netto), im Modus jeder gegen jeden gespielt. Spielzeit jeweils 12 Minuten.
Unser erstes Spiel bestritten wir gegen die SG Bad Oeynhausen/Rehme (Meister Kreis Minden), welches nach zunächst gegenseitigem Abtasten und anschließend leichten Feldvorteilen für den Gegner 0:0 ausging. Damit hatten wir den erhofften Punkt!
Nach nur 15 Minuten Pause war unser nächster Gegner der Titelverteidiger und erneute Mitfavorit SV Spexard (Kreis Gütersloh). Vor guter Kulisse in der großen Halle entwickelte sich ein munteres Spiel, bei dem der Gegner zwar spielerische Vorteile hatte und 2:0 und 3:1 in Führung lag, es aber vergaß den Sack zuzumachen. So kam es wie es kommen musste, wir legten alles in die Wagschale, gaben Gas, verkürzten 2 Minuten vor Ende auf 2:3 und machten sagenhafte 1 SEKUNDE vor Schluß durch einen Schuß in den Winkel durch Andy Schmidt noch den Ausgleich zum 3:3! Die Halle tobte, die Sympathien der Zuschauer und der anderen Mannschaften lagen eindeutig auf Seiten des Underdogs, also auf unserer.
Dritter Gegner war die Ü-40 von Arminia Bielefeld. Respektlos gingen wir früh mit 1:0 in Führung, leider zu früh. Die Jungs von Arminia ließen sich nicht aus der Ruhe bringen, zogen ihr technisch hochwertiges Kombinationsspiel auf und glichen nach 4 Minuten folgerichtig aus. Individuelle Fehler (wie schon im Spiel zuvor) aber auch aufgrund der Klasse der einzelnen Spieler des Gegners bekamen wir noch 3 weitere Gegentore, 1:4. In der Höhe vielleicht eins zu viel, dennoch ok. Wie sich später herausstellen sollte wurde der DSC völlig verdient Turniersieger.


Spiel 4 sollte ein Gegner auf Augenhöhe sein, der TuS Levern (Kreis Lübbecke). Wie in Spiel 2 führten auch hier leichte Fehler dazu das der Gegner irgendwann 3:1 in Führung lag. Aber auch hier zeigten wir Come-Back Qualitäten und erzielten 10 Sekunden vor Schluß durch eine schöne Einzelleistung von Richie den Ausgleich zum 3:3! Es war aber (leider) noch nicht vorbei. Da die Uhr aufgrund des Regelwerks nach dem Ausgleich sofort angehalten war, blieben dem Gegner noch 9 Sekunden. Es kam wie es kommen musste, wir spielten den Fair-Play Anstoß so fair zum Gegner zurück das dieser einen langen, hohen Ball nach vorne links spielen konnte. Es folgte eine Kopfballreingabe in den Torraum wo Fänger Jens, hart und regelwidrig angegangen von einem Gegenspieler, den Ball nicht richtig zu fassen bekam und ein Spieler den Ball in Tor stochern konnte – das ganze ebenfalls 1 Sekunde vor Schluß, 3:4 verloren! Ausgleichende Gerechtigkeit? Nein, weil das Tor irregulär war, wie uns anschließend auch Spieler des Gegners, Zuschauer und ein anderer Schiri bestätigten. Egal, es war nicht zu ändern und wir nahmen es sportlich fair hin. Merke: Spiele einen Fair-Play Anstoß kurz vor Schluß nur so fair zurück, das der Gegner einiges an Zeit benötigt den Ball zu kontrollieren und spielen zu können…


Das letzte, bedeutungslose Spiel gegen unseren lippischen Konkurrenten Eichholz-Remminghausen verloren wir dann noch 2:0 durch zwei Tore in der letzten Spielminute.


Fazit:
Es war ein super organisiertes Turnier mit großer „Fressmeile“ und Tombola. Wir haben den TuS Almena im positiven Sinne wieder ein Stück weit bekannter gemacht. Der Veranstalter war sehr zufrieden mit uns, wir haben uns sehr ordentlich verkauft, nicht abschießen lassen, konnten größtenteils mithalten bzw. waren ein gleichwertiger Gegner. Uns hat es Spaß gemacht, auch wenn wir natürlich gerne mindestens einen Sieg eingefahren hätten!


Für den TuS Almena in Verl am Ball:
Ändy Brand, Orhan Özcan, Gösta Frey, André Hentschel, Jense Vogt, Andy Schmidt, Mark Jäger, Leo Weiß, Udo Frevert, André Riechert sowie als Fan Heiko Follmann.
gez. Richie

Einladung zur JHV der Jugendabteilung

Aufruf an alle Mitglieder!

Ausrichtender Verein? TuS Almena!

Der TuS Almena ist in der Zeit um den Jahreswechsel wohl "der" ausrichtende Verein aus dem Extertal. Neben der Vorrunde des LZ-Cups Ende Dezember wird auch die Extertalmeisterschaft Anfang Januar -beides in der Turnhallte Bösingfeld- von uns organisiert. Wer Unterstützung in Form von Manpower oder einem Kuchen anbieten möchte kann sich gerne unter info@tus-almena.de melden. Näheres unter Termine.

Bükerfeldecho: November 2016

Durch die wetterbedingten Spielabsagen konnten wir das Echo leider nicht wie gewohnt auf dem Sportplatz auslegen. Dafür gibt es die Stadionzeitung nun online in digitaler Form.

Zu finden hier oder in der Sektion Bükerfeldecho.

Bükerfeldecho: Oktober 2016

Bereits am Wochenende in gedruckter Form und nun auch digital mit den neuesten News vom Verein und der Fussballabteilung.

Zu finden hier oder in der Sektion Bükerfeldecho.

Neuer Internetauftritt des TuS Almena!

Herzlich Willkommen in den neuen digitalen Räumlichkeiten des TuS Almena von 1921 e.V.!

Für Verbesserungsvorschläge, Anmerkungen oder Fehler nutzen Sie gerne das Kontaktformular oder senden Sie mir direkt eine E-Mail an info@tus-almena.de

Danke und Gruß

Valentin Uphus