Herzlich Willkommen!

Der Turn- und Sportverein Almena von 1921 e.V.
begrüßt Sie als Besucher auf seinen Seiten.

Wo liegt Almena?
Almena hat ca. 1.600 Einwohner, ist ein Ortsteil der Gemeinde Extertal
und liegt im Kreis Lippe. Im östlichen Teil des Landes Nordrhein-Westfalen 
an der Grenze zu Niedersachsen, eingebettet im nordlippischen Bergland 
zwischen Teutoburger Wald und Wesergebirge.

Für Verbesserungsvorschläge, Anmerkungen oder Fehler nutzen Sie gerne das Kontaktformular oder senden Sie mir direkt eine E-Mail an info@tus-almena.de


Aktuelle Meldungen

Neues aus dem März beim TuS Almena!

Liebe Sportfreunde,

neben dem neuen Spielplan der jungen Alten-Herren haben wir auch die Termine für das laufende Kalenderjahr aktualisiert.

Des Weiteren ist das Bükerfeldecho aus dem Februar in der entsprechenden Rubrik zu finden. Wer einen Beitrag für das Bükerfeldecho verfassen möchte oder selbst geschossene Bilder zur Verfügung stellen möchte ist dazu herzlich eingeladen. Entsprechende Dateien können via Mail an: buekerfeldecho@web.de gesendet werden.

 


neue Bükerfeldechos mit Bericht zur JHV 2017

Liebe Vereinsmitglieder,

in der Rubrik Bükerfeldecho finden sich neue Ausgaben des Bükerfeldechos.

Die Ausgabe für Februar ist bereits im Umlauf und wird demnächst digital zur Verfügung gestellt. Ein Auszug daraus zur JHV gibt es dennoch schon vorab:

Liebe Vereinsmitglieder,

auch in diesem Frühjahr lud der TuS Almena standesgemäß zur Jahreshauptversammlung des Gesamtvereins ein. Der Einladung folgten leider nicht einmal 50 Personen ins Dorfgemeinschaftshaus, eine erneut ernüchternde Beteiligung am wichtigsten Vereinstermin im Jahr.


Nach der Begrüßung und der Ehrung der Verstorbenen Vereinsmitglieder im letzten Jahr, ergriff Dieter Heerde das Wort und ließ das letzte Kalenderjahr, im Bericht des
geschäftsführenden Vorstands, Revue passieren. Der neu aufgestelle Vorstand hatte sich nach seiner Wahl intensiv um die Aufnahme der anstehenden Aufgaben bemüht. Eine Vielzahl an den sich selbst gestellten Zielen wurde erreicht, jedoch holte auch den ehrenamtlich Tätigen der berufliche und private Alltag schnell wieder ein. Wir blicken auf ein ereignisreiches Jahr 2016 mit 3 tollen Veranstaltungen auf dem Sportplatz zurück. Das Osterfeuer, der ISRICup und die OpenAir Schlagerparty waren allesamt ein toller Erfolg. Der TuS Almena tätigte weiterhin einige sinnvolle Investitionen, wie z.B. den Gasgrill auf dem Sportplatz. Doch nicht alles lief im letzten Jahr wie gewünscht: Die Gemeinde Extertal hatte zur Jahresmitte die auslaufenden Verträge zur finanziellen Unterstützung der Rasensportvereine gekündigt.

Des Weiteren drohte ein Beschlussentwurf die Hallenbenutzungsgebühren für die Turnhallen im Extertal von 1,50€ / Stunde auf 5,00€ / Stunde anzuheben. Ein eindrucksvolles Publikum am 1.12. im Rathaus ließ Verwaltung und Politik die Entscheidung ins nächste Jahr vertagen.

Nach Aussprache des geschäftsführenden Vorstands ließen auch die Kassenprüfer (Kurt Nolte und Bülent Ustaoglu) verlauten, dass eine fehlerfreie Buchführung seitens der Kassierer erfolgte. Walter Follmann präsentierte daraufhin den Kassenstand des Vereins, welcher durch die hervorragende Arbeit des Sponsorenteams und der guten Veranstaltungen noch durchaus befriedigend ist.
Stellvertretend für die jeweiligen Abteilungen verlasen an diesem Abend auch noch Fritz Trachte für die Wanderabteilung, Carsten Werner für die Tennisabteilung, Ralf Kersting für die Radwanderer, Anne Nolte für die Turnabteilung, Jörg Dettmar als sportlicher Leiter der Fussballabteilung und Bernhard Brandt (stellvertretend für Andre Riechert) für die Alte-Herren Ihre Berichte. Die Jugendabteilung des Vereins ist nach dem Ausscheiden von Thomas Lehmann als Jugendleiter aktuell ohne Führung. Ferner berichtete Sozialwartin Antje Döring von den in Anspruch genommenen Leistungen der Vereinsmitglieder im letzten Jahr.


Nach Aussprache der Berichte folgte der Tagesordnungspunkt Beitragserhöhung. Durch die angespannte finanzielle Lage der Gemeinde Extertal muss damit gerechnet werden, dass die bisherigen finanziellen Unterstützungen in dieser Form nicht mehr geleistet werden können.
Auch die geplante Erhöhung der Hallenbenutzungsgebühren trägt ihren Teil dazu bei. Das Plenum stimmte einer moderaten Erhöhung der Mitgliedsbeiträge zu.


Rückblickend war das Jahr 2016 ein noch erfolgreiches Jahr unseres Vereins. Doch müssen wir hier auch in die Zukunft blicken, denn dort liegt bekanntlich das Ziel erarbeiteter Dinge. Im Jahr 2018 scheiden neben Dieter Heerde, der die Zügel als 1. Vorsitzender übergangsweise übernommen hat, auch Walter Follmann und Helmut Brandt nach mehr als 40 jähriger, ehrenamtlicher Tätigkeit aus dem Vorstand aus. 80 Jahre Ehrenamt, das ist eine Lebenszeit.
Es klaffen folglich Lücken auf, welche geschlossen werden müssen, denn ohne eine
funktionierende administrative Ebene ist ein geregeltes Vereinsleben nicht möglich. Der Aufruf zur Mitarbeit richtete sich also an das Publikum: Wer sich eine Aufgabe im TuS Almena vorstellen kann ist herzlich eingeladen auch heute schon "reinzuschnuppern"; ein unverbindliches Angebot, über dessen Annahme wir uns sehr freuen würden.

Insgesamt 24 Personen sollten auf der Jahreshauptversammlung für die langjährige & treue Mitgliedschaft im TuS Almena ausgezeichnet werden. Persönlich entgegengenommen wurde an diesem Abend die silberne Vereinsnadel von Heinz-Dieter Wenzel und Heinrich Willer und die goldene Vereinsnadel von Rudolf Opitz (mit Anreise aus Gütersloh!). Als Ehrenmitglied ist Heinrich Knopsmeier am 18. Februar persönlich geehrt worden (Eintritt in den Verein: 1.1.1955!). Zudem wurde der abwesende Friedrich-August Lüdersen als Ehrenmitglied ausgezeichnet.


Ein besonderer Dank richtete sich seitens Nadja zum Felde auch an die neu gewonnene Reinigsungskraft Barbara Brinkmann, an Birgit Brandt und Ihr Team zur Bewirtung des Sportplatzes, sowie der Social-Media Abteilung für die Arbeit auf den Plattformen im Internet.


Der letzte Tagesordnungspunkt "Sonstiges und Termine" wurde mit folgenden Stichtagen abgeschlossen:

  • Samstag, 25. März 19:30: Schlagerparty auf dem Breidingsberg
  • traditionelles Osterfeuer auf dem Sportplatz
  • Fussball-Tennis Turnier in den Sommermonaten (Termin folgt)

Valentin Uphus


Neuer Radfahrplan 2017

Der neue Radfahrplan für das Jahr 2017 ist unter

Radwandern

zu finden!


Für ältere Meldungen besuchen Sie unser Archiv


Spielwetter?